Arge Personalsorgen beim TSV Vilsbiburg – Wojtowicz-Truppe hat zum Spiel gegen Ergolding neue Ausfälle

Am letzten Spieltag vor der Winterpause empfangen die Bezirksligafußballer des TSV Vilsbiburg am Sonntag um 14 Uhr den FC Ergolding. Beide Teams hatten zuletzt Probleme. Während der FC Ergolding vier Spiele sieglos ist, haben die Vilsstädter gleich neun Mal nicht mehr gewonnen. Verständlich, dass beide Kontrahenten mit einem Sieg ihre Negativserie beenden wollen.

Die weitaus besseren Karten haben dazu die Gäste. Nachdem es zuletzt für die Truppe von FCE-Trainer Michael Heckner aber nicht mehr so gut lief, konnte der Kontakt zur Spitzengruppe nicht mehr gehalten werden. Mit einem Auswärtssieg will sich der FC jedoch vom siebten Tabellenplatz wieder nach vorne arbeiten.
Arg gebeutelt sind dagegen derzeit die Kicker des TSV Vilsbiburg. Nach gutem Saisonstart holten die Vilstaler 14 Punkte in den ersten neun Spielen. Aufgrund zahlreicher Ausfälle konnte die Elf von TSV-Trainer Markus Wojtowicz dann allerdings in den letzten neun Partien nur noch zwei Zähler ergattern. Wojtowicz kämpft Woche für Woche, um überhaupt noch eine einigermaßen schlagkräftige Truppe stellen zu können.
Nachdem zu den vielen Langzeitverletzten nun weitere fünf Ausfälle neu hinzukommen, spitzt sich die Lage vor dem Ergolding-Spiel dramatisch zu. Josef Buchner fällt mit mehrfachen Brüchen am Sprunggelenk für den Rest der Saison aus. Der zuletzt eingesetzte A-Juniorentorhüter Philipp Bleibtreu muss mit einer Handverletzung passen., während Alex Giglberger und Thomas Kobold krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Zudem befindet sich Abwehrchef Manuel Aumeier in Quarantäne.
Von insgesamt 24 Kaderspielern der ersten Mannschaft fallen damit gleich 15 Akteure aus. Für TSV-Coach Wojtowicz ist die Lage absolut frustrierend: „Eine solche Ausfallliste habe ich in meiner Trainertätigkeit noch nicht erlebt. Bleibt zu hoffen, dass aufgrund der Pandemie nicht noch weitere Spieler bis zum Spieltag ausfallen.“ Die Aufstellung des TSV wird sich deshalb erst am Spieltag entscheiden. Eines ist jedoch klar: Ohne Hilfe aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend geht gar nichts.

Foto:
Die Vilsbiburger Truppe um Niels Wagensonner hat derzeit Riesen-Aufstellungsprobleme.

Text Josef Perzl, Foto Birgit Schmideder