30 Jahre für die Jugend im Einsatz – Fußballer des TSV Vilsbiburg verabschieden langjährige Jugendtrainer

Die Abteilung Fußball des TSV Vilsbiburg muss sich von drei langjährigen Übungsleitern verabschieden. Alfons und Michael Paringer sowie Peter Holletzek haben sich aus dem Trainergeschäft zurückgezogen und werden kommende Saison keine Jugendmannschaft mehr betreuen.

Abteilungsleiter Sepp Perzl und Jugendleiter Jürgen Rackerseder bedankten sich mit einem Präsent bei den drei engagierten Jugendtrainern für ihren langjährigen Einsatz zum Wohle der Fußballjugend des TSV Vilsbiburg. „Auf euch war immer Verlass und ihr hattet eure Teams auch immer gut im Griff. Die vielen Erfolge sprechen für euch“, betonte Sepp Perzl bei seinen Dankesworten.
30 Jahre lang war Alfons Paringer Trainer beim TSV Vilsbiburg und durchlief dabei alle Altersklassen von den Bambini bis zur A-Jugend. Zuletzt kümmerte er sich mehrere Jahre lang um die C-Jugend. Auch Peter Holletzek betreute von Beginn an die Mannschaften seiner beiden Söhne und kam so auf insgesamt 15 Jahre Trainertätigkeit. Michael Paringer trat, nachdem er seine aktive Laufbahn als Spieler beendet hatte, in die Fußstapfen seines Vaters und betreute 11 Jahre lang die D- und C-Jugend des TSV Vilsbiburg.
Auch wenn Alfons und Michael Paringer sowie Peter Holletzek keine Trainerfunktion im TSV Vilsbiburg mehr bekleiden, wollen sie ihrem Verein treu bleiben. „Wenn ihr Helfer bei Turnieren braucht, könnt ihr uns jederzeit rufen“, erklärten sie sich unisono zur weiteren Mitarbeit bereit.

Foto:
Fußball-Abteilungsleiter Sepp Perzl (links) und Jugendleiter Jürgen Rackerseder (rechts) bedankten sich bei Michael und Alfons Paringer sowie Peter Holletzek für ihre langjährige Trainertätigkeit beim TSV Vilsbiburg.