Sparkassenturnier

Auf der Jagd nach Punkten und Toren
Vier Sieger aus vier Vereinen beim 26. Sparkassenpokalturnier

31 Fußballteams lieferten sich an zwei Tagen bei wechselhaften Wetterbedingungen spannende Spiele um den Sieg beim 26. Sparkassenpokalturnier des TSV Vilsbiburg. Am Ende konnten sich vier verschiedene Vereine in die Siegerliste eintragen. Zur Freude der Gastgeber auch überraschend die eigens für das Turnier gebildete F4-Juniorenmannschaft.

Nachdem derzeit sehr viele Nachwuchskicker im F-Juniorenalter für den TSV spielen, konnten die Vilsstädter für das F2-Turnier am Freitagabend gleich drei Teams stellen, die sich alle glänzend schlugen. So schaffte in der Gruppe A die Mannschaft Vilsbiburg 2 neben dem SV Neufraunhofen den Sprung ins Halbfinale, in der Gruppe B Vilsbiburg 4 neben dem TSV Kronwinkl. Beide Vilsbiburger Nachwuchsteams setzten sich in den Überkreuzspielen durch, so dass es im Finale zu einem vereinsinternen Duell kam. Nach einem spannenden Spielverlauf gewann der TSV Vilsbiburg 4 knapp mit 2:1. Das Spiel um Platz drei entschied mit dem gleichen Ergebnis der TSV Kronwinkl gegen Neufraunhofen für sich. Fünfter wurden die Jungs vom TSV Vilsbiburg 3, die im Siebenmeterschießen gegen den FC Ergolding 3 die besseren Nerven bewiesen. Den siebten Platz erreichte der ETSV 09 Landshut 2 noch vor dem FC Bonbruck/Bodenkirchen.
Bei den Vorrundenspielen des E-Jugendturniers setzten sich in der Gruppe A der SV Altheim und der TSV Velden durch, in der Gruppe B der TSV Haarbach sowie der TV Geisenhausen. Beide Halbfinalbegegnungen waren eine klare Angelegenheit für Altheim und Haarbach, die die Partien jeweils mit 3:0 gewannen. Mit dem gleichen Ergebnis endete auch das Finale, das der TSV Haarbach für sich entschied und somit seine Klasse erneut unter Beweis stellen konnte. Das kleine Finale um Platz drei zwischen dem TV Geisenhausen und dem TSV Velden verlief deutlich spannender. Letztere gingen am Ende als glücklicher Sieger vom Platz. Der FC Bonbruck/Bodenkirchen, der TSV Vilsbiburg 2, der TSV Gerzen und der TSV Vilsbiburg 1 besetzten die Plätze fünf bis acht.
Am Samstag spielten sich die Bambini, die zum Teil zum ersten Mal ihr Vereinstrikot tragen durften, in die Herzen der Zuschauer. Dabei schafften es die Jungs und Mädels vom TSV Neumarkt St. Veit und vom FC Dingolfing ins Finale, das letztere knapp mit 1:0 gewannen. Das kleine Finale entschied der TV Geisenhausen gegen den DJK SV Adlkofen für sich. Auf den weiteren Rängen folgte der TSV Vilsbiburg, der FC Bonbruck/Bodenkirchen und der TSV Velden.
Rasanter ging es auf den beiden Spielfeldern zu, auf denen die F1-Junioren ihr Turnier austrugen. In der Gruppe A konnten sich der TSV Neumarkt St. Veit sowie der TSV Velden für das Halbfinale qualifizieren, in der Gruppe B der TSV Gangkofen sowie der TV Geisenhausen. Während die erste Halbfinalbegegnung der TVG gegen Neumarkt in der regulären Spielzeit gewinnen konnte, setzte sich Gangkofen erst nach einem spannenden Siebenmeterschießen gegen Velden durch. Im Finale gelang dem TV Geisenhausen gegen den TSV Gangkofen die Revanche für die Vorrundenniederlage und bejubelte nach einem 2:0-Erfolg seinen Turniersieg. Im Spiel um Platz drei musste das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Dabei zeigte der TSV Velden eine größere Nervenstärke als der TSV Neumarkt St. Veit. Der DJK SV Adlkofen, die SG Johannesbrunn/Binabiburg, der TSV Vilsbiburg und der TSV Gerzen belegten die Ränge fünf bis acht.
Die Siegerehrungen wurden an den zwei Spieltagen von Sparkassen-Regionaldirektor Hermann Mayr, zweitem Bürgermeister Hans Sarcher, den TSV-Vorsitzenden Friedhelm Eggemann und Georg Aigner sowie Abteilungsleiter Sepp Perzl durchgeführt. Die Leistungen jedes einzelnen Spielers wurden mit Medaillen und Sachpreisen belohnt. Die drei erstplatzierten Mannschaften erhielten außerdem einen Spielball, für die letzten Plätze gab es ein „Trostpflasterl“ in Form eines Pokals.
Die Turnierorganisatoren Birgit Schmideder, Marco Ramsauer, Jürgen Rackerseder und Josef Kurlitsch freuten sich über einen reibungslosen Verlauf und hoffen darauf, dass im nächsten Jahr, wenn die Abteilung Fußball des TSV Vilsbiburg ihr 100-jähriges Bestehen feiert, auch wieder, wie in den Jahren zuvor, ein E1- und D-Jugendturnier zustande kommt.

Viele weitere Bilder in der Turnier-Fotogalerie!