Start in die Frühjahrsrunde

Auswärtsspiel für die A-Junioren /– D2 will gute Leistungen weiter bestätigen

Vilsbiburg/Haarbach. Nach der langen Winterpause greifen am Wochenende wieder zwei Nachwuchsmannschaften der SG Vilsbiburg/Haarbach in den Punktspielbetrieb ein. Für die A-Junioren, die von Tobi Kaußner und Andi Niederwanger betreut werden, steht am Samstag um 15.30 Uhr das richtungsweisende Auswärtsspiel beim Tabellendritten SG Mirskofen auf dem Programm. Die U 19 der SG will sich für die 2:4-Hinspielniederlage revanchieren, um somit den Anschluss an die vorderen Plätze in der Tabelle der Kreisklasse wiederherzustellen.
Die D2-Junioren bestreiten am Samstag um 11.00 Uhr ein Heimspiel gegen die D2 der SG Velden. Die Jungs aus Vilsbiburg und Haarbach liegen nach der Winterpause auf dem zweiten Platz in der Tabelle. Das Team der Trainer Wolfgang Klingl und Stefan Wagner will die guten Leistungen aus der Vorrunde bestätigen und sich sowohl spielerisch als auch taktisch weiterentwickeln, sodass auch die nächsten Partien erfolgreich bestritten werden können.

Freising überlegen gegen geschwächten TSV 

Der TSV Vilsbiburg verlor am vergangenen Samstag auch sein zweites Spiel im neuen Spieljahr und im Gegensatz zur Vorwoche gegen den TSV Eching völlig zu Recht. Nicht nur aufgrund des Ausfalls von vier Leistungsträgern stand am Ende eine klare 0:3 Heimniederlage zu Buche, auch die Gäste des SE Freising zeigten eine bärenstarke Leistung und werden sich bei konstant starken Niveau schnell jeglicher Abstiegssorgen entledigen. „Freising überlegen gegen geschwächten TSV “ weiterlesen

Gegen Freising Kampf um Tabellenanschluss

Nur schwer kamen die Kicker des TSV Vilsbiburg in der vergangenen Trainingswoche in Schwung. Lange spukte die extrem bittere wie unglückliche 1:2 Auswärtsniederlage beim Abstiegskonkurrenten TSV Eching zum Landesliga Frühjahrsauftakt in den Köpfen herum. Abgesehen davon, daß sich die Situation des Tabellenschlußlichts zu einem fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz verschärfte, sorgte vor allem die Art und Weise der Niederlage für Fassungslosigkeit. Nach der 1:0 Führung und der roten Karte beim Gegner schien es eigentlich nur eine Frage der Zeit zu sein, wann der zweite Treffer fallen würde. Doch es kam bekanntlich anders. Am Ende besiegelte ein fragwürdiger Foulelfmeter die Niederlage. „Gegen Freising Kampf um Tabellenanschluss“ weiterlesen