Vilsbiburg holt wichtigen Heimsieg im Abstiegskampf

Der TSV Vilsbiburg verschaffte sich am 21. Spieltag der Bezirksliga West im Abstiegskampf mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FC Teisbach etwas Luft. Mit einer kämpferisch disziplinierten Leistung hielt der Vilsbiburger Defensivverbund die Teisbacher Sturmreihe um Schreiner, Gruber und Ibel in Schach. Zugleich verwertete der starke TSV-Stürmer Niels Wagensonner in der Anfangsphase zwei Konter eiskalt zur 2:0-Führung.

Bereits nach drei Minuten schickte Max Anderseck Wagensonner mit einem klugen Pass in die Schnittstelle der Teisbacher Abwehr, der Torwart David Meissner keine Chance ließ. Nur eine Viertelstunde später eine ähnliche Situation: Diesmal bediente Alex Giglberger den allein gelassenen Wagensonner, der erneut im Duell mit Meissner Sieger blieb. Defensiv ließen die Vilstaler bis zur 37. Minute wenig zu, doch dann schob Jonas Schreiner ein genaues Zuspiel von Florian Ibel zum Anschlusstreffer ein.
Nach dem Seitenwechsel hatten beide Teams große Möglichkeiten. Für den TSV hatte erneut Wagensonner nach einer Stunde die Entscheidung auf dem Fuß, scheiterte jedoch diesmal nach einem Alleingang an Meissner. Danach setzte sich auf Teisbacher Seite Florian Ibel in der 75. und 87. Minute sehenswert in Szene, beide Male rauschte die Kugel knapp am Gehäuse von TSV-Keeper Philipp Preiß vorbei. In beiden Spielhälften zeigten sich die Gäste agiler und gefährlicher in ihren Offensivaktionen, Vilsbiburg störte jedoch effektiv, hielt kämpferisch kompakt dagegen und feierte den Heimdreier am Ende nicht unverdient.

TSV Vilsbiburg:
Preiß, Aumeier, Worschech, Gerndt, Löffler(ab 78. Min Gotthardt), Stierstorfer, Giglberger, Anderseck(ab 46. Min Gruber), Grüneis, Wagensonner(ab 88. Min Marcus Bauer), Maximilian Huber(ab 78. Min Luginger)

Tore: 3. Min 1:0 Wagensonner; 18. Min 2:0 Wagensonner; 37.Min 2:1 Jonas Schreiner
Schiedsrichter: Tobias Wittmann/SV Wendelskirchen
Zuschauer:190